Grießknödel mit Bergkäse

Griessknödel-Bergkaese
Grießknödel mit Bergkäse

Zutaten:
100 g Hartweizengrieß
150 g Maisgrieß (Polenta),
0,5 l Milch,
3 Eier,
100 g Butter,
140 g Bergkäse jung,
10 g Butter,
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Die Milch in einer Sauteuse aufkochen, den Hartweizengrieß mit dem Maisgrieß vermischen, die Eier aufschlagen. Den Grieß in die kochende Milch mit dem Schneebesen einrühren, die Masse würzen, vom Herd nehmen. Hiernach Butter und Eier mit dem Schneebesen unterheben.
Die Knödelmasse circa 15 Minuten abkühlen lassen.
Aus der Knödelmasse sechs Knödel formen.
In kochendem Salzwasser die Knödel 10 Minuten ziehen lassen.
Den jungen Bergkäse fein reiben. Die fertigen Grießknödel in eine Gratinierplatte anrichten, mit Butterflocken und dem fein geriebenen Bergkäse bestreuen und überbacken.
Guten Appetit.

Kartoffelgratin mit Bergkäse

Kartoffel Gratin mit Bergkäse
Kartoffelgratin mit Bergkäse

Zutaten:
600 g Kartoffeln (bevorzugt Sorte Linda)
200 g Schlagsahne
100 g Bergkäse jung
eine kleine Schalotte,
2 Zehen Knoblauch
10 g Butter,
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Eine feuerfeste Form mit der Butter ausstreichen. Die Schalotte und den Knoblauch fein schneiden, in der Form verteilen. Die Kartoffeln in feine Scheiben schneiden oder hobeln. Die Form mit den Kartoffelscheiben dachziegelartig auslegen. Die Schlagsahne mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und über die Kartoffeln gießen. Die Kartoffeln in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen 15 Minuten backen. In der Zwischenzeit den Bergkäse fein reiben. Nach 15 Minuten den geriebenen Bergkäse über die Kartoffeln streuen und weitere 15 Minuten backen.
Guten Appetit.

Rinder-Bouillon vom Tafelspitz mit Bergkäse Eierstich

Für die Rinder-Boulion:
1,2 kg Tafelspitz
500 g Rinderknochen
2 große Zwiebel
2 Lorbeerblätter
2-3 Gewürznelken
1 EL schwarze Pfefferkörner
Salz
1 Stange Lauch
2 große gelbe Rüben
1/2 Knollensellerie
Petersilie und oder Schnittlauch zum Anrichten


Für den Eierstich:
2 Eier
1/8 l Sahne
75 g würziger Bergkäse
mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen
Butter zum buttern der Form alternativ im Kunststoffdarm garen

Den Tafelspitz mit 5 l kalten Wasser ansetzen, aufkochen und dann abschäumen. Eine Zwiebel halbieren und in der Pfanne auf der Schnittseite anrösten. Die andere Zwiebel mit den Lorbeerblättern und den Gewürznelken spicken. Den Lauch je nach Größe in bis zu drei Teilen schneiden zur Bouillon hinzufügen ebenso die gelben Rüben und den Sellerie. Das Ganze ca. 2,5 Stunden langsam vor sich hin köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Eier mit der Sahne vermischen den Bergkäse fein reiben und hinzugeben, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Diese Royal Masse in einer gebutterte Form auf ein mit Wasser gefülltes Backblech mit einem Küchenkrepp stellen. Das ganze ca. 30 Minuten bei 170 Grad Celsius garen. Alternativ die Royalmasse im Kunststoffdarm (gibt es beim Metzger) in einem Topf mit Salzwasser garen. Den fertigen Eistich im Kühlschrank kaltstellen. Den erkalteten Eierstich in feine Rauten oder Würfel schneiden. Die Rinder-Bouillon mit dem Bergkäse Eistich und Petersilie oder Schnittlauch servieren.

Bergkäse in Bierteig ausgebacken

2 Eier,
150 g Mehl,
150 ml Bier,
20 g Butterschmalz,
1/2 Teel. Salz,
400 g Bergkäse (4 Mon. )
dazu reichen Sie ein Glas Preiselbeeren.

Die 2 Eier trennen in Eiklar und Eigelb. Das Eigelb mit dem Mehl das Bier und dem Butterschmalz mittels Schneebesens zu einem glatten Teig verrühren. Diesen Teig etwa eine halbe Stunde ruhen lassen. Das Eiklar zu festem Schnee aufschlagen und unter den Teig ziehen. Den Bergkäse in ca. 1 x 1 cm starke Sticks schneiden. Diese Sticks melieren und in den Ausbackteig tauchen und in heißem Butterschmalz ausbacken. Die Sticks auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Dazu reichen Sie Preiselbeeren und einen feinen Blattsalat mit Himbeeressig.
Guten Appetit.

Schwäbische Kässpatzen

Zutaten:
4 Eier
600 g Mehl
0,50 l Wasser
150 g Bergkäse würzig 7 Monate gereift
150 g Bergkäse mild 4 Monate gereift
Salz, Pfeffer aus der Mühle, Muskatnuss gerieben
3 Zwiebeln
Butter zum anbraten der Zwiebeln
frische gehackte Petersilie

*(250 ml Schlagsahne)

Aus Mehl, Eiern, Wasser, Milch und Salz bereitet man einen Spätzleteig diesen solange rühren bis der Teig Blasen wirft, den man mit dem Spatzenhobel in kochendes Salzwasser reibt. Die gekochten Spätzle werden schichtweise abwechselnd mit dem geriebenen Käse in eine warme Schüssel gegeben. Zum Schluss die gerösteten Zwiebeln über die Spätzle streuen. Die Petersilie über die Zwiebeln streuen.

* In manchen Gegenden im Schwabenland kocht Mann noch Sahne auf und vermischt das Ganze.

Lasst es Euch schmecken.

Käsesuppe aus Oberstaufen

Kaesesuppe aus Oberstaufen
Käsesuppe aus Oberstaufen

Zutaten für 2 – 4 Personen:

180 g Bergkäse (7 Monate) frisch gerieben
1 kleine Zwiebel
60 g Butter
60 g Mehl
1/2 l kräftige Fleischbrühe (selbst gekocht oder instant)
1/2 l Milch
schwarzer Pfeffer aus der Mühle, Muskat, Salz, Schnittlauch

Und so gehts:

Die Zwiebel schälen und sehr fein würfeln in Butter erhitzen und die Zwiebeln darin ca. 3 Minuten anschwitzen, Mehl hinzufügen. Mit der kalten Fleischbrühe ablöschen und dann mit kalter Milch aufgießen. Das Ganze ca. 10 Minuten gut köcheln lassen. Den geriebenen Käse nach und nach bei schwacher Hitze unterrühren. Die Suppe nicht mehr kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, Muskatnuss hinein reiben. Mit Schnittlauch und (oder geröstete Weißbrotwürfel) garnieren.
Tipp: Wer möchte, kann noch etwas Knoblauch hinzufügen und/oder 100 ml Brühe durch einen trockenen Weißwein ersetzen. Guten Appetit.

Kasnudeln

Kasnudeln
Kasnudeln

Zutaten: für ca. 4 Portionen. Nudelteig: 270 g Mehl 1 Teel. Salz 2 Eier 6 – 8 EL. Wasser Topfen-Kartoffel-Fülle: 500 g Kartoffeln 500 g Topfen (Speisequark 40 %) 150 g Semmelwürfel 1 Zwiebel in feine Würfel geschnitten. 1 Teel. Salz 50 g Butter 1 Knoblauchzehe Frischer Schnittlauch fein geschnitten

Aus Mehl, Eiern, Wasser, und Salz bereitet man einen Nudelteig diesen dünn ausrollen. Ca 30 Minuten ruhen lassen.
Die Kartoffeln kochen schälen und durch Kartoffelpresse drücken. Die Zwiebelwürfe mit der Butter glasig anschwitzen. Zu den Kartoffeln geben mit den Semmelwürfeln und dem Topfen vermischen. Mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss mischen.
Die Fülle auf dem aufgerollten Teig verteilen und die Kas-Nudeln ausstechen. Die Das Nudeln in kochendem Salzwasser garen. In Eiswasser abschrecken und abgießen.
Vor dem servieren in brauner Butter an schwenken und mit dem Schnittlauch bestreuen. Einen alten Bergkäse darüber reiben.
Guten Appetit, oder wie man in den Bergen sagt „An Guaten“.

Allgäuer Wurstsalat

Zutaten:
600 g Lyoner
400 g Bergkäse jung 6 Monate gereift
Salz, Pfeffer aus der Mühle
3 Zwiebeln
5 Essiggurken
Apfelessig
Öl
frische gehackte Petersilie

Die Lyoner und den Bergkäse ebenso die Essiggurken in feine Blättchen schneiden. Die Zwiebeln in feine Ringe schneiden. Das Ganze mit Apfelessig, Öl, Salz und Pfeffer aus der Mühle marinieren. Zum Schluss die gehackte Petersilie darüber streuen.
Guten Appetit, oder wie Mann im Allgäu sagt „An Guaten“.

Bergkäse in Weinteig ausgebacken

2 Eier,
150 g Mehl,
150 ml Weißwein,
20 g Butterschmalz,
1/2 Teel. Salz,
400 g Bergkäse (4 Mon. )
dazu reichen Sie ein Glas Preiselbeeren

Die 2 Eier trennen in Eiklar und Eigelb. Das Eigelb mit dem Mehl den Weißwein und dem Butterschmalz mittels Schneebesens zu einem glatten Teig verrühren. Diesen Teig etwa eine halbe Stunde ruhen lassen. Das Eiklar zu festem Schnee aufschlagen und unter den Teig ziehen. Den Bergkäse in ca. 1 x 1 cm starke Sticks schneiden. Diese Sticks melieren und in den Ausbackteig tauchen und in heißem Butterschmalz ausbacken. Die Sticks auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Dazu reichen Sie Preiselbeeren und einen feinen Blattsalat mit Himbeeressig.
Guten Appetit.